• paololafata

Starker Saisonauftakt der Engadiner Freestyler

SNOWBOARD/FREESKI Traditionell fand der Tourauftakt anlässlich der Audi Snowboard Series und der Swiss Freeski Tour auf dem Glacier 3000, Les Diablerets statt. Beide Touren starteten mit einem FIS Slopestyle Event in die neue Saison. Rund achtzig Nachwuchs-athleten aus der ganzen Welt kämpften um wertvolle FIS Punkte und zeigten dabei ein riesen Spektakel.

Bei den Snowboardern lieferten sich der Schweizer Jonas Junker und der Brite Gabriel Adams ein spannendes Duell, welches schlussendlich an den Briten ging. Dritter wurde Juan Cachat aus Frankreich. Die beiden Engadiner Jeremy Denda und Andrin Knellwolf belegten die ausgezeichneten Ränge 10 und 11, wobei noch mehr darin gelegen wäre, hätten sie nicht ihre Finaldurchgänge verpatzt. Bei den Frauen wurde Bianca Gisler aus Scuol hinter Mona Danuser sehr gute Zweite. Hinter den beiden Schweizerinnen klassierte sich die Chinesin Huang Zhixin auf dem dritten Platz.

Top Niveau zeigten auch die Freeskier. Der Führende aus der Qualifikation, der Weltcupfahrer Kai Mahler, konnte seine Leistung im Final nicht abrufen und musste sich geschlagen geben. Das Podest blieb dennoch in Schweizer Hand. Nils Rhyner gewann vor den beiden Engadinern Nicola Bolinger und Nalu Nussbaum. Mit Gian Andri Bolinger als 7., Fadri Ryhner (1. Platz U15) 9., Nico Manser 22. und Andri Heimoz als 26. zeigten die Athleten von Freestyle Engiadina eine starke Mannschaftsleistung.

Der nächste Tourstopp auf Schweizer Boden findet im Januar in Crans Montana statt.






142 Ansichten
  • White Facebook Icon
  • White Instagram Icon
  • White Pinterest Icon
  • White YouTube Icon
  • White Twitter Icon

Made With Love